Community Video

Merita über ihren Landdienst: «Ursle kochte Unterhosen im Spaghetti-Topf»

Stadtkind Merita musste während ihrer Schulzeit Landdienst leisten. Fazit: Leben am Limit inkl. Kulturschock. 😂

 

Eigentlich dachte Merita ja, sie sei integriert – bis sie für den Landdienst zum Bauernhof von Ursle und Hans-Ueli kam. Nichts gegen das platonische Bauern-Paar. Doch die unendliche Katzenliebe, die zwei Sonja-Kühe und die Unterwäsche im Spaghetti-Topf liessen doch zahlreiche Fragen offen.

Nach einer ereignisreichen Woche, in der Merita tote Hühner vom Boden aufsammeln und mit einem wildfremden Holländer das Bett teilen sollte, hatte sie vom Bauernhofleben die Schnauze voll. Doch wenigstens war das Ziel des Landdienstes erreicht: Sie durfte eine neue Facette der Schweiz kennenlernen!

 

Mach mit bei unserer Videoreihe! Du hast eine spannende Geschichte zu erzählen oder der Welt etwas mitzuteilen? Dann melde dich bei uns!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.