Community Video

Merita über ihren Landdienst: «Ursle kochte Unterhosen im Spaghetti-Topf»

Stadtkind Merita musste während ihrer Schulzeit Landdienst leisten. Fazit: Leben am Limit inkl. Kulturschock. 😂

 

Eigentlich dachte Merita ja, sie sei integriert – bis sie für den Landdienst zum Bauernhof von Ursle und Hans-Ueli kam. Nichts gegen das plato­nische Bauern-Paar. Doch die unend­liche Katzen­liebe, die zwei Sonja-Kühe und die Unter­wäsche im Spaghetti-Topf liessen doch zahlreiche Fragen offen.

Nach einer ereig­nis­reichen Woche, in der Merita tote Hühner vom Boden aufsammeln und mit einem wildfremden Holländer das Bett teilen sollte, hatte sie vom Bauern­hof­leben die Schnauze voll. Doch wenig­stens war das Ziel des Landdienstes erreicht: Sie durfte eine neue Facette der Schweiz kennen­lernen!

 

Mach mit bei unserer Video­reihe! Du hast eine spannende Geschichte zu erzählen oder der Welt etwas mitzu­teilen? Dann melde dich bei uns!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.