#bonjoursuisse

Grëj: «Dank Ausländern habe ich Schweizerdeutsch gelernt»

Grëj flüchtete als viermonatiges Baby mit seiner Familie vom Kosovo in die Schweiz. Warum er auf Französisch rappt und was typisch albanisch an ihm ist, erzählt er in #bonjoursuisse.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.